ISOLDE-HAMM-STIFTUNG

 

 

ISOLDE-HAMM-STIFTUNG

 

Seit 2008 ist die GEDOK Träger der unselbständigen
Isolde-Hamm-Stiftung. Ein Kuratorium, bestehend aus fünf Personen, entscheidet über die Vergabe der Stiftungserträge
und die Vergabe des ISOLDE- HAMM-PREISES.
Vorsitz: Brigitte Blattmann

Seit 2008 verleiht die ISOLDE-HAMM-STIFTUNG den gleichnamigen Preis an verdienstvolle Künstlerinnen.

 

Die Stiftung ermöglichte die Herausgabe folgender Kataloge:

"Ich fliehe, ich fliege nicht"

Bilder und Objekte zum Lebenswerk von Isolde Hamm

"Stachlige Sterne"

- Jahresausstellung der GEDOK 2008, zu Sarah Kirsch

"Körperspiele"

- Jahresausstellung der GEDOK 2009

"Schwingungen"

Jahresausstellung der GEDOK 2010

 

Isolde Hamm

Die Grafik-Designerin und Malerin Isolde Hamm wird 1939 in Leipzig geboren.

Bis zu ihrem Tode 2006 bleibt Leipzig ihr Lebensmittelpunkt und der Ort ihrer künstlerischen Betätigung. 1991/92 gehört sie zum Kreis der Neugründerinnen der GEDOK Gruppe Leipzig/Sachsen e. V.. Als Projektleiterin, Gestalterin und Geschäftsführerin der GEDOK bringt sie sich in den 90iger Jahren sehr aktiv in das Vereinsleben ein. Mit ihrem Nachlass, den sie der GEDOK als Erbe und mit der Verfügung, eine Stiftung zu gründen überlässt, will sie dazu beitragen, das künstlerische

Schaffen und kreative Wirken von GEDOK-Frauen weiter zu fördern.

Mit dem Erwerb der Kataloge, mit Spenden oder Zustiftungen können Sie dazu beitragen, das Stiftungskapital zu erhöhen, die jährliche Preisvergabe oder Projektideen der GEDOK im Sinne der Stifterin zu verwirklichen.

 

Auf Wunsch kann die GEDOK steuerabzugsfähige Bescheinigungen ausstellen.

Bankverbindung der ISOLDE-HAMM-STIFTUNG:

ISOLDE-HAMM-STIFTUNG-Spendenkonto: DE95 8605 5592 1100 9029 09, WELADE8LXXX, Sparkasse Leipzig